Herzlich willkommen!

Kölner Kulturrat e.V.

Im Kölner Kulturrat e.V. vereinen sich die privaten kulturellen Institutionen und Fördervereine in Köln, die bürgerschaftlich Kunst durch persönliches Engagement, fachlichen Rat und finanzielle Zuwendungen unterstützen.

 

Hier finden Sie neben Informationen zu unseren Aufgabengebieten und Mitgliedern, die Diskussion zu aktuellen kulturpolitischen Themen sowie alle Informationen zu unseren Projekten: Kulturpolitisches Symposium, Kölner Kulturgespräche und Kölner Kulturpreis.

Aktuelles

Kölner Kulturpreis 2021

Beim 11. Kölner Kulturpreis wurde am Abend in der Flora die Ausstellung des Museum Schnütgen „Arnt der Bildschneider – Meister der beseelten Skulpturen“ in der Kategorie „Kulturereignis des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Bei den „Jungen Initiativen“ erhielten „TanzFaktur“, „Kollektiv3:6Koeln“ und „Insert Female Artist“ den Preis. In zwei Kategorien standen die Sieger bereits fest: „Kulturmanager*in des Jahres 2020“ wurden Jutta Pöstges, künstlerische Leiterin des Kunsthauses KAT18, und Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der c/o pop. Der Kunstvermittler Dietmar Schneider erhielt den „Ehrenpreis der Jury“.

Mehr Informationen über den Kölner Kulturpreis 2021

Die Pressemitteilungen stehen im Pressebereich  zum Download bereit.

Kölner Kulturrat ruft zu Spenden auf

Corona-Krise: Kölner Kulturhilfe soll Künstlerinnen und Künstler unterstützen.

Der Kölner Kulturrat e.V. ruft zu Spenden für die Kölner Künstlerinnen und Künstler auf. Mit der „Kölner Kulturhilfe“ soll Kulturschaffenden in Köln geholfen werden. „Bei vielen Betroffenen sind keine Rücklagen vorhanden. Die aktuelle Corona-Pandemie bedroht die Existenz von Kölner Künstlerinnen und Künstlern“, ist sich der Vorsitzende des Kölner Kulturrats, Dr. Hermann Hollmann, sicher.

 

Zum Spendenaufruf

Informationen zu Corona

Als Fürsprecher einer lebendigen und vielfältigen Kölner Kultur betont der Kölner Kulturrat, dass Kulturschaffende in der Krise besondere Aufmerksamkeit erhalten, live erlebbare Kultur mit notwendigen Hygienemaßnahmen rasch wieder möglich werden soll und künstlerische Arbeit Planungssicherheit und eine Perspektive erhält.

 

Aktuelle Informationen zu Corona