Kölner Kulturpreis

Kölner Kulturpreis 2016

 

Hier finden Sie die Bilder der Preisverleihung von 2016 »

Zu den Videoeinspielern »

(Fotos: Klaus Wohlmann)

 

Die Jury des 7. Kölner Kulturpreises hat Dr. Hannelore Vogt, Direktorin der Stadtbibliothek Köln, zur Kulturmanagerin des Jahres 2015 gewählt und Dr. Werner Jung, Direktor des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln, mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Für das Kulturereignis des Jahres 2015 wurden die Kölner Theaternacht, die lit.COLOGNE und die Kölner Musiknacht nominiert. In der neuen Kategorie "Junge Initiativen" sind die „Baustelle Kalk“, die Tanzfaktur und die Projekträume Ebertplatz mit den Initiativen Gold+Beton, Bruch & Dallas, Tiefgarage und LABOR die Kandidaten.

 

Die Sieger werd bei der feierlichen Verleihung des Kölner Kulturpreises bekanntgegeben, die am 29. Juni 2016 vor geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Stadtgesellschaft im Museum für Angewandte Kunst in Köln stattfindet. Der Kölner Kulturpreis ist eine Auszeichnung des Kölner Kulturrates. Er würdigt die Leistungen des Vorjahres. Die Generali Deutschland Holding AG unterstützt den Kölner Kulturpreis seit 2009 als Hauptsponsor.

Zur Jury des Kölner Kulturpreises gehören in diesem Jahr der Vorsitzende des Kulturrats NRW Gerhart Baum, der Intendant des Bonner Kunstmuseums Prof. Dr. Stephan Berg, die ehemalige Generalsekretärin der Kunststiftung NRW Regina Wyrwoll, der Inhaber der literarischen Buchhandlung Bittner Klaus Bittner, der Kulturjournalist Martin Oehlen, der Aufsichtsratsvorsitzende der Generali Deutschland Holding AG Dietmar Meister, der Vorsitzende des Kunstsalon Köln e.V. Dr. Peter Bach, Olaf Wegner von ifp sowie der Sprecher des Kölner Kulturrats Dr. Hermann Hollmann.